Aktuelles · Buchtipps 11. Januar 2022 · jmei

Unsere Kinderbuch-Tipps im Januar

Im Januar fühlt man sich - nach all dem Glanz im Dezember mit seinen vielen Festen und Feierlichkeiten - auf den Boden des Alltags gesetzt. Dass Alltag aber auch sehr unterhaltsam sein kann, belegen unsere Buchtipps in diesem Monat.

Unsere Buchtipps im Januar.

„Ich bin gar nicht müde!“, sagte der kleine Dachs

Für alles ist der kleine Dachs viel zu müde: zum Aufräumen, zum Essen, zum Zähneputzen. Wie durch ein Wunder ist er aber hellwach, als er zu Bett gehen soll, was er lautstark seinen Eltern entgegen trötet. Ein schön illustriertes Mitmachbuch über abendliche Rituale und das Phänomen, dass eine große Müdigkeit ganz schnell kommen und auch wieder gehen kann.  

Autorin und Illustratorin: Constanze Kitzing
Verlag: FISCHER Sauerländer
Erscheinungsjahr: 2019
Alter: 2 bis 4 Jahre

 

Das kleine Farben-Einmaleins

Auf unterhaltsame Art und Weise setzt dieses ansprechend illustrierte Buch Zahlen, Reime, Farben und sogar noch mehrere Sprachen miteinander in Verbindung. Die Reime werden nämlich auch auf Kroatisch-Bosnisch-Serbisch-Montenegrinisch, Türkisch, Englisch und Arabisch abgebildet. Jüngere Kinder können mit diesem Bilderbuch ihren Wortschatz erweitern und verfestigen. Größere Kinder hingegen werden eingeladen, Wortungereimtheiten aufzuspüren und sich auf abwechslungsreiche Rhythmus- und Sprach-Spiele einzulassen. Dabei begegnen ihnen unbekannte Buchstaben, die aus anderen Kulturkreisen stammen.  Ein wunderbares Buch zum gemeinsamen Lesen, Nachdenken und Anschauen vor dem Schlafengehen.

Autor: Reinhard Ehgartner
Illustration: Helga Bansch
Verlag: Tyrolia
Erscheinungsjahr: 2016
Alter: 2 bis 4 Jahre

 

Der Tag, an dem Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

In den großen Ferien im Sommer kommen Oma und Opa wieder zum Aufpassen vorbei. Tiffany, Max und Luisa haben in der Vergangenheit reichlich Erfahrung im Umgang mit ihren Großeltern sammeln können und wissen nun auch, wer auf wen aufpassen soll. Und trotzdem lassen sie den Opa allein in die Küche. Der hatte prompt einen „guten“ Einfall … Das Desaster wird glücklicherweise zum großen Spaß für alle Beteiligten und „die Moral von der Geschicht“: Fehler und Missgeschicke passieren – Humor ist, wenn man trotzdem lacht.  Ältere Menschen können manchmal etwas tüttelig und dickköpfig sein; man sollte als Kind versuchen, das Beste draus zu machen.

Autor: Marc-Uwe Kling
Illustration: Astrid Henn
Verlag: Carlsen
Erscheinungsjahr: 2020
Alter: 6 bis 10 Jahre

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit unserem monatlich erscheinenden Newsletter sind Sie immer informiert über aktuelle Projekte, Themen und Veranstaltungen bei FRÖBEL.